KAWASAKI LTD 650


1979


In Deutschland modifizierte Sonderausführung der Z 650 zur Teilnahme an den Wettbewerbsläufen um den Kawasaki-Cup. Keine Änderungen an integrierenden Triebwerksteilen gegenüber der Serienausführung.


( Bild aus “Motorradkatalog 1979” )

M:  Vierzylinder-Reihen-Viertaktmotor, quergestellt, im Kopf hängende Ventile über obenliegende, kettengetriebene Doppelnockenwelle betätigt. Bohrung 62 mm, Hub 54 mm, Hubraum 647 ccm. Verdichtung 9,5. Max. Leistung 66 PS (49 kW) bei 8500 U/min. Max. Drehmoment 5,8 mkp bei 7000 U/min. Vier 24-mm-Mikuni-Vergaser. Druckumlaufschmierung. Kontaktgesteuerte Batterie/Spulenzündung. Wechselstrom-Generator 12 V 180 W. Elektrostarter.
K:   Primärkraftübertragung Mehrfach-Zahnkette und Zahnräder 2,55:1. Mehrscheibenkupplung im Ölbad. Fussgeschaltetes Fünfganggetriebe mit Kickstarter, Gangstufen 2,33 - 1,63 - 1,27 - 1,40 - 0,89:1. Hinterradantrieb mit teilabgedeckter Kette 2,63:1. 
F:   Doppelschleifen-Rohrrahmen, ölgedämpfte Teleskopgabel 140 mm FW vorn, nadelgelagerte Schwinge mit ölged. Federbeinen, 70 mm FW hinten. 
R:   Bereifung 3.25 H 19 vorn, 4.00 H 18 hinten. Hydraulische Doppel-Scheibenbremse 295 mm Durchm. vorn, LM-Vollnabenbremse 180 mm Durchm. hinten. 
T:   Fassungsvermögen 17 Itr. 
W:  Gewicht 225 kg. Höchstgeschwindigkeit über 180 km/h. Verbrauch ca. 6,6 Itr/100 km. 
Pr:  DM 8.150,–